Menu
Menü
X

Vorpremiere

Zwingli-Film läuft mehrmals in Dietzenbach

Ulrich Zwingli - auch über den großen Schweizer Reformator gibt es nun einen aufwändig inszenierten Spielfilm. Er ist in Dietzenbach als deutschlandweite Vorpremiere zu sehen.

Spannende Kooperation: Die Evangelischen Gemeinden in Dietzenbach und das Kino D zeigen an mehreren Terminen den neuen Kinofilm "Zwingli". Deutschlandweite Vorpremiere ist am Sonntag, 27. Oktober. Los geht's mit einem Sektempfang um 19 Uhr.

Sein Lebenswerk machte ihn weltbekannt: Der Zürcher Reformator Ulrich Zwingli gehört neben dem Wittenberger Martin Luther zu den bedeutendsten Gestalten der Reformation im deutschen Sprachraum des 16. Jahrhunderts. In wenigen Jahren hatte Zwingli die ganze Stadt Zürich und einen festverankerten Wertekanon auf den Kopf gestellt: Mit seinem messerscharfem Verstand sezierte er das religiöse und gesellschaftliche System, prangerte Missstände an und hatte keine Angst, sich mit den Mächtigsten seiner Zeit anzulegen. Am Ende starb er dann in einem Krieg, den er selber nicht verhindern konnte.

Die wichtigsten Jahre seines Lebens zeigt nun der Kinofilm "Zwingli". Der Film gehört zu den teuersten Schweizer Filmproduktionen überhaupt und hatte Anfang 2019 Premiere in der Schweiz. Rechtzeitig zum Reformationstag (31.10.) kommt er nun auch in die deutschen Kinos.

Die Evangelische Martin-Luther-Gemeinde und die Evangelische Christus-Gemeinde Dietzenbach haben nun in Zusammenarbeit mit dem Dietzenbacher Main Kino D eine Vorpremiere organisiert: Am Sonntag, 27. November 2019, läuft "Zwingli" um 19.30 Uhr im Kino im Dietzenbacher Capitol (Europaplatz 3). Vor Filmstart laden die beiden protestantischen Gemeinden Dietzenbachs ab 19 Uhr zu einem Sektempfang vor Ort ein; nach dem Kinoerlebnis wird Gelegenheit zu einem kurzen Filmnachgespräch sein.

Der Film ist dann auch in den Tagen danach im regulären Kinoprogramm zu sehen (1.11., 3.11., 7.11. und 9.11. jeweils um 19.30 Uhr).

Am Donnerstag, 31. Oktober laden die beiden evangelischen Kirchengemeinden dann zu einem gemeinsamen Gottesdienst zum Reformationstag um 19 Uhr in die Steinberger Waldkapelle (Waldstraße 12) ein. Die Feier wird musikalisch begleitet vom Steinberger Posaunenchor.


top